Für wen wir da sind

Unser Beratungsangebot richtet sich an trans* Menschen und andere Menschen mit Fragen zu ihrer geschlechtlichen Identität.

 

Auch Freund_innen, Partner_innen, Angehörige und andere Bezugspersonen von trans* Menschen sowie Menschen, die professionell mit dem Thema in Berührung kommen (Psycholog_innen, Sozialarbeiter_innen etc.), sind mit ihren Fragen bei uns willkommen. Wir beraten altersunabhängig, daher sind wir auch für Kinder und Jugendliche an­sprechbar.

 

Mit trans* meinen wir alle Menschen, die sich nur teilweise, nicht oder nicht immer mit dem bei ih­rer Geburt zugeschriebenen Geschlecht identifizieren (z.B. transsexuelle und transgender Frauen, Männer und andere Geschlechter, nicht­binär verortete oder genderqueere Menschen...). Wir begreifen trans* Geschlechtlichkeit als eine gleichwertige Variation von Geschlecht. Wir finden, dass jede_r das Recht hat, sein_ihr Geschlecht selbst zu definieren, und dass weder Gerichte noch Medizin oder Psychologie ein Geschlecht für andere definieren können. Trans* ist für uns eine Selbstbezeichnung! Darum ist es uns wichtig, Menschen in ihren Körperlichkeiten und Selbstbezeichnungen zu akzeptieren.

 

 



wir beraten bei fragen und anliegen zu folgenden themen

  • Fragen rund um geschlechtliche Identität, auch wenn du nicht sicher bist, ob du überhaupt trans* bist.
  • Klärung von eigenen Wünschen und Zielen
  • Coming Out
  • Alle Themen rund um Beziehungen, Sexualität etc.
  • Themen rund um das soziale Umfeld, Familie etc.
  • Arbeit, Schule, Ausbildung, Studium
  • Diskriminierungserfahrungen
  • Fragen rund um die Transition (z.B. Körperangleichungen und Namens­ und Personenstandsänderungen)
  • andere Themen, bei denen trans* im weitesten Sinne eine Rolle spielt
  • Themen, bei denen Geschlecht und Identität nicht im Fokus stehen und trotzdem ein trans*sensibler Ort gesucht wird.

Beratungszeiten

Wir sind aktuell hauptsächlich digital und per Mobiltelefon für Sie und Euch erreichbar! Näheres unter Aktuelles.