Willkommen

Bitte beachten: Bis auf weiteres ist die Trans*Beratung Göttingen nur über Mobiltelefon und Email erreichbar. Details siehe unten unter "Aktuelles".

 

Die Trans*Beratung Göttingen ist eine Beratungstelle zum Thema trans* Geschlechtlichkeit (z.B. transsexuelle, transgender, transidente, abinäre, genderqueere Personen). Wir beraten, sowohl trans* Personen, Personen, die sich fragen, ob sie vielleicht trans* sind, An- und Zugehörigen, wie auch Personen, die beruflich mit dem Thema trans*  Geschlechtlichkeit in Berührung kommen.

 

Termine vergeben wir gerne per Telefon, Telegram (0157 79878397) oder Mail sowie persönlich montags zwischen 09:30-12:30 im Queeren Zentrum Göttingen oder unter 0551 29172524. 

 

Ohne vorherige Anmeldung beraten wir gerne in unserer offenen Sprechstunde jeden ersten Dienstag des Monats von 16:30 bis 19:00 Uhr im Queeren Zentrum Göttingen. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

 

Aktuelles:

 

Unser Trägerverein Queeres Göttingen e.V. schreibt zum 1.8.2020 eine Stelle aus! Wir freuen uns über Bewerbungen. Alle Details findest Du in der Stellenausschreibungs-PDF.

 

 

Die Offene Beratung findet auch am 05. Mai 2020 wieder online statt!

Die Offene Beratung wird am Trans*Beratungs-Handy sowie über jitsi Meet stattfinden. Das geht so:

 

Option a) Ihr ruft auf dem Trans*Beratungs-Handy an ( 0157 79878397 ) und wir telefonieren.

 

 

Option b) Ihr schreibt eine Email an kontakt [at] transberatung-goettingen.de - wir antworten direkt oder nach kurzer Wartezeit. Bei Bedarf oder auf Wunsch bieten wir euch auf diesem Wege eine Audio- und/oder Video-Chat-Beratung an. Dazu erstellen wir einen vertraulichen virtuellen Beratungsraum bei Jitsi.org und schicken Euch den Link. Bitte behaltet Euer Email-Postfach im Blick, damit Ihr mitbekommt, wann es losgehen kann. Dann könnt Ihr mit einer Person aus unserem Team online sprechen.

 

 

 

DAS QUEERE ZENTRUM GÖTTINGEN BLEIBT IM RAHMEN DER CORONA-PRÄVENTION VORERST GESCHLOSSEN.
Das betrifft auch die Trans*Beratung Göttingen. Wir möchten dadurch dazu beitragen, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und ein gutes Funktionieren der Gesundheitsversorgung für alle sicherzustellen.

 

Natürlich bleiben wir aber weiterhin gern für Sie und Euch erreichbar!

Telefonisch sowie per Telegram / WhatsApp sind wir ab sofort Montags, Dienstags und Donnerstags von 9:30 bis 12:30 für Sie und Euch da.
U
nserer Mobilfunknummer: 0157 79878397.

Außerdem sind wir per Email unter kontakt (at) transberatung-goettingen.de erreichbar.

Gruppenangebote und persönliche Beratungen vor Ort sind bis auf weiteres leider nicht möglich. Wir können jedoch gern für Telefongespräche auch außerhalb der regulären Telefonzeiten verabreden.

 

 

 

Die Trans*Beratung Göttingen freut sich über die großartige Unterstützung!  Mit Eurer Hilfe haben wir unser Spendenziel erreicht! In den vergangenen Wochen gingen Barspenden, Überweisungen und Beiträge zu unserer Online-Spendenkampagne in einer Gesamthöhe von über 2.800,- Euro ein. Damit haben wir unser Ziel für 2019 erreicht und einen kleinen Puffer für die dringlichsten Bedarfe im Neuen Jahr angesammelt.
Vielen herzlichen Dank Euch allen!

 

----

 

Wir trauern um Alessya Kretzschmar, die Leiterin der Trans*Selbsthilfegruppe

 

Liebe Alessya,

viel zu früh bist du von uns gegangen. Wir trauern um eine geliebte Schwester, die mit ihrem Engagement und ihrer Offenheit so viele von uns auf ihrem eigenen Weg begleitet hat. Du hattest immer ein offenes Ohr für uns und hast deine Geschichte mit uns geteilt. Du hast diese Community mitgeschaffen und sie zu einem schöneren Ort gemacht. Wir werden dich nicht vergessen, deine Liebe für deine trans* Geschwister wird in uns und unserem Engagement für unsere trans* Geschwister weiterleben.

Am 13.11.2019 wird ein Community Trauer-Abend im Queeren Zentrum Göttingen stattfinden, um derer zu gedenken, die wir vermissen.

 

----

 

Die Soli-Party für die Trans*Beratung im Dots hat mehrere hundert Euro Spenden für die Trans*Beratung gesammelt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Unterstützer*innen! Spenden sind ein wichtiger Beitrag zu unserer Arbeit, die zusätzlich zu viel Ehrenamt und einigen Fördergeldern stets auch noch eigene Mittel benötigt.

 

Es gibt eine neue Angehörigengruppe für Freund*innen, Eltern, Kinder, Verwandte und alle weiteren Bezugspersonen von trans* Leuten. Mehr dazu im Menüpuinkt "Veranstaltungen & Gruppen".